Hier finden Sie Informationen zu den jeweiligen Themen. 

EXPERIMENTELLE ARCHÄOLOGIE:
Die klassischen archäologischen und geschichtswissenschaftlichen Methoden gewinnen ihre Erkenntnisse durch Beobachtung und Interpretation von Fundstücken, Fundstätten, Malereien und Texten, anhand derer u.a. versucht wird, die Arbeitstechniken und Lebensumstände der Vergangenheit zu erschließen. In der experimentellen Archäologie bemühen sich Fachleute und Laien, diese Erkenntnisse durch Erfahrungswerte zu vertiefen, indem sie Techniken oder Abläufe, deren genaue Funktion nicht oder nur noch bruchstückhaft überliefert sind, praktisch nachvollziehen. Bspw. bildet man Artefakte nach, die ihren historischen Vorgängern möglichst ähnlich sind. In deren Anwendung wird der technische Stand vergangener Epochen erfahrbar. Das kann z.B. der Bau eines seetüchigen Wikingerschiffes, die Errichtung eines Gebäudes mit historischen Werkzeugen und Materialien, die Kultivierung alter Getreidesorten auf historische Weise oder eine Alpenüberquerung in römischer Kleidung sein.